In Teil zwei versuche ich zu erläutern, warum nicht nur im Alltäglichen und im Übernatürlichen Gottes Wirken erkennbar ist, sondern auch in den Schwierigkeiten, Nöten und Herausforderungen. Die Schwierigkeiten und Probleme meines Lebens sind kein Symptom dafür, dass Gott mich verlassen hat oder in weiter Ferne ist, sondern im Gegenteil: er ist besonders stark am Wirken und versucht etwas in meiner Seele und in meinem Charakter zu verändern und zu korrigieren. Und zum Glück weiß Gott was er tut!

Share | Download(Loading)