Warum sgat Gott am Ende der einzelnen Schöpfungswerke nur, das es "gut" war, statt "sehr gut". Wäre da nicht mehr dringelegen? Und warum ist am Ende doch alles, was Gott geschaffen hat "sehr gut"?

Der Schöpfungsbericht ist eine Ermutigung, das "gut" gut genug ist. Ich muss nicht mehr sein, als Gott gemacht hat. Ich darf mein Potential zum Leuchten bringen. Und es ist eine Einladung, dass im Miteinander, im Zusammen, im Gemeinsamen die wahre Perfektion und das "sehr gut" liegt.

Share | Download(Loading)